Erzählung
Deutsche Erstausgabe 1989
Aus dem Italienischen von Maria Fehringer
80 Seiten, Englischbroschur, Fadenheftung
EUR 6,00 / sfr 11,20
 
Der Chronist istrischer Grenzerfahrung erweist sich hier auch als eindringlicher poetischer Maler ihrer Orte. 
ZUM BUCH
Auf einer Fahrt durch furlanische Gebiete, das Flüchtlingen zugewiesen wurde, empfindet der “Mann aus Istrien” sein Exil von der “einstigen” Erde “dort” als Abschied vom Land, der Arbeit und den Gebräuchen der bäuerlichen Kultur. Der Chronist istrischer Grenzerfahrung erweist sich hier auch als eindringlicher poetischer Maler ihrer Orte.

durch ihre Sprache: … eine, die in ihren wenigen Strichen zum Abbild der Landschaft selbst wird.”
Österr. Borromäuswerk
 

 

 

Rezensionen & Reaktionen

Pressestimmen

“Seine persönliche Entdeckungsreise in den istrianischen, Weltinnenraum’ unternimmt Tomizza, indem er seine trilogia istriana schreibt, ein Werk der Befreiung und der Selbstfindung.”
Der Standard

“Ruhe und Beschaulichkeit könnte aus diesen unerschütterbar ruhenden Bildern der Natur sprechen, wenn nicht der Mensch als Störfaktor für die Zeitgeschichte, die dynamisch ist, zuständig wäre.”
Salzburger Nachrichten

“Vor allem besticht die Erzählung