ca. 270 Seiten, gebunden, Lesebändchen, Prägedruck
EUR 14,95

Odessa ist sein eigener Mikrokosmos. Schmelztiegel der Völker und Sprachen. Stadt der Banditen, Humoristen, aber auch der ganz normalen Menschen, die versuchen, aus ihrem Leben etwas zu machen. Die Stadt hat berühmte Kinder: Anna Achmatova, Eduard Bagritsky und Isaak Babel wurden dort geboren. Für andere wie Alexander Puschkin und Maxim Gorki war Odessa eine Station in ihrem Leben, die unvergessen blieb. Alle haben sie einiges über die Stadt zu erzählen. Sie sind herzlich eingeladen, uns auf diese Reise nach Odessa zu begleiten.

Dareg A. Zabarah: geboren 1974 in Sana’a (Jemen), Slawist und Politologe, mehrere wissenschaftliche Veröffentlichungen und Literaturübersetzungen.

Rezensionen & Reaktionen

Pressestimmen

Da ich im Sommer plane, nach Odessa zu fahren und eben ein Band über diese Stadt in der bewährten Reihe „Europa Erlesen“ erschienen ist, habe ich diesen gekauft. Es ist ausgezeichnet. In ihm sind Prosa und Lyrik aus Vergangenheit und Gegenwart zu finden, verfasst von Schriftsteller/innen der Region und aus Reiseberichten. Sehr kundig zusammengestellt und vom Verlag äußerst sympathisch und sauber herausgegeben. Ich meine, dass dieser gut in der Hand liegende, kompakte Band als Reisebegleiter und zur Vorbereitung viel mehr zum wirklichen und tiefen Verständnis dieser Stadt beiträgt als irgendein konventioneller Reiseführer. Sehr empfehlenswert!
Christian Fridrich