272 Seiten, gebunden,
EUR 19,80 / sfr 33,90

Zum Buch

Das aktuelle Nachschlagewerk. Unmittelbar nach Abschluss der Verhandlungen. Kompetent und für jedermann und -frau verständlich wird der tiefgreifendste Umwälzungsprozess in der europäischen Geschichte nachvollzogen. Es beschreibt die wechselvolle Geschichte der Integration der neuen Mitgliedsländer in die EU vom Fall des Eisernen Vorhangs bis zum Abschluss der Beitrittsverhandlungen und gibt einen Ausblick auf die Zukunft Europas. Gleichzeitig wird die Entwicklung der europäischen Integration von Maastricht bis zum aktuellen Verfassungskonvent und die internationale Entwicklung skizziert. Für die österreichischen Leser und Leserinnen wird die Rolle Österreichs und die besondere Betroffenheit unseres Landes bei Chancen und Risiken der Osterweiterung einer speziellen Analyse unterzogen.
 
Erhard Busek
, geboren 1941 in Wien. Seit Mitte der sechziger Jahre in verschiedenen politischen Funktionen, so etwa Generalsekretär der ÖVP, Vizebürgermeister Wiens und zuletzt Bundesminister für Wissenschaft und Forschung (1989-1994), für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten (1994‡1995) und Vizekanzler (1991-1995). Seit 1995 Herausgeber des Wiener Journals und Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa. Koordinator des Südosteuropastabilitätspaktes.