oder: Wieso sind die Rumänen nicht wie die Deutschen?
ca. 250 Seiten, gebunden, Lesebändchen
EUR 21,00

Jan Cornelius aus Düsseldorf und Adina Popescu aus Bukarest erzählen sich abwechselnd wahre und tragikomische Geschichten über Rumänien und Deutschland.

„Ich lernte Adina Popescu auf der Leipziger Buchmesse kennen, wo ich sie am Stand Rumäniens dem deutschen Publikum vorstellte. Nach Adinas Rückkehr nach Bukarest entstand eine spontane Korrespondenz zwischen uns, und so kam schließlich ein Buch zustande, über den Osten und den Westen, die sich viel näher sind, als wir denken.“
Jan Cornelius

„Unser Dialog begann eher spielerisch, aus purer Lust an der Konversation und am Erfahrungsaustausch. Dann fiel uns auf, dass wir trotz lockerem Plauderton und häufiger Ironie durchaus ernsthafte Themen berührten.“
Adina Popescu

„Wir haben hier zwei wunderbare Autoren, beide Top-Journalisten und hervorragende Schriftsteller, die beiden verstehen sich perfekt, aber sie streiten auch miteinander. Ihr Dialog ist faszinierend, ich sage es mit aller Überzeugung, er ist beeindruckend. Dieses Buch ist kein ruhiges, sondern ein raues Meer, es steckt voller witziger, ironischer Beobachtungen, aber auch tragikomischer Geschichten über Rumänien und Deutschland und zeugt gleichzeitig von einer tiefen Kenntnis des Ostens und Westens.“
Mircea Cărtărescu

Jan Cornelius: Geboren in Reschitza, im rumänischen Banat, studierte Anglistik und Romanistik. Er floh vor Ceauşescus Diktatur und lebt seit 1977 in Düsseldorf als Schriftsteller, Kulturjournalist und Literaturübersetzer.

Adina Popescu: Geboren 1978, lebt in Bukarest. Sie studierte Filmregie. Als Journalistin gewann sie zahlreiche Preise für ihre Reportagen. Sie veröffentlichte zahlreiche erfolgreiche Kinderbücher und Kurzgeschichten.