679 Seiten, gebunden, Lesebändchen
EUR 29,90 / sfr 48,90
ISBN 978-3-85129-883-3

Nikolaus Troll wird als Wunderkind des zwanzigsten Jahrhunderts und als der intelligenteste Mensch aller Zeiten gehandelt. Im Alter von zwölf Jahren befindet Troll das Verhalten der Menschen und deren Denkweise als so bedrohlich, dass er es sich zu seiner Lebensaufgabe macht, den Planeten Erde zu retten. Troll entwirft eine neue Weltordnung, die der Menschheit Glück und Liebe bescheren soll. Vierzig Jahre arbeitet er daran – im Verborgenen.

Im September 2007 tritt er mit seinen Ideen erstmals an die Öffentlichkeit – in New York. Troll benützt die Talkshow von Richard Dillmann, um seine Pläne zu präsentieren. Er erklärt, wie das Glück der Menschen, das mit
Gewalt erzwungen werden muss, in Zukunft aussehen soll: eine Welt ohne Waffen, Religionen, Kriege, Handys und ohne Internet. Als Troll zur Demonstration seiner Macht am Ende der Livesendung die Brooklyn Bridge sprengt, wird der Ernst der Lage klar. Welche Möglichkeiten hat dieser Mann? Über welche Druckmittel verfügt er? Was plant er tatsächlich? Den Weltuntergang? Hinter ihm steht die mächtigste Organisation aller Zeiten.

Im Studio lief das ganze ohne Ton ab. Es war aber auch ohne Geräuschkulisse schrecklich genug, dachte Troll, der
das Schauspiel auf der Leinwand ebenfalls aufmerksam verfolgte.

Dillmann stand mit seiner Mannschaft stumm da. Die Erschütterungen, die das Bild zeigte, waren ganz leicht sogar hier im Studio in Manhattan zu spüren.

Das war also kein manipulierter Film oder Gag. Die Brücke stürzte tatsächlich live in seiner Sendung ein, dachte Dillmann und hielt Doris dabei im Arm, ohne es zu merken.

Das riesige Bauwerk verschwand Stück für Stück vor unseren Augen, und niemand konnte etwas dagegen tun. Das kann doch nicht sein!, dachte Doris laut. Richard reagierte nicht und sah weiter zu, wie der nächste Brückenpfeiler einknickte.

»Du musst etwas unternehmen!«, schrie sie jetzt.

Christian Gruböck, geboren 1963 in Wien, aufgewachsen in Mauerbach/NÖ, war nach seinem Schulabschluss vier Jahre im grafischen Gewerbe tätig und danach Polizeibeamter in Wien. Bis dahin blieben seine künstlerischen Fähigkeiten Malen und Schreiben nur Freizeitleidenschaften. Seit 2003 schreibt er, mittlerweile freischaffend, und legt nun seinen Erstlingsroman vor.

Rezensionen & Reaktionen

Pressestimmen

Christian Gruböck auf Servus TV in der Sendung Gut leben am 24. März 2011, ab Minute 28.36
Gruböck kam, las und siegte – Wien-07 Neubau – meinbezirk.at
Spannung Bücher Susanne Strobach
ServusTV – Interview auf Servus TV mit Christian Gruböck ab Minute 17
Thriller eines Wiener Ex-Polizisten

Brief von Corinna Duer vom 8. Dezember 2010

Lieber Herr Gruböck,

wie auf der Buch Wien versprochen, hier eine kurze Rückmeldung zu ihrem Buch. Bin nur leider nicht früher dazugekommen, obwohl ich sehr schnell damit fertig war, weil es wirklich spannend war. Ich lese hauptsächlich Krimis und Thriller, aber soetwas habe ich noch nie gelesen. Ich hab mir beim Lesen immer wieder die Frage gestellt: “Wie kommt man auf soetwas”. In den meisten Büchern gibt es Gute und Böse, nur hier weiß man nicht wirklich, wer jetzt die Guten und wer die Bösen sind. Außerdem hat mir auch die “Geradlinigkeit” gefallen – ein durchgehender Handlungsstrang, ohnen viel zwischen den Zeiten und Orten hin- und herzuspringen (ist weniger verwirrend). Kurz gesagt, es hat mir sehr gut gefallen und ich bin fleißig dabei es zu verkaufen und bin auch schon auf die Rückmeldungen unserer Kunden gespannt.

Liebe Grüße Corinna Duer

 

Mail von Sabine Adlboller vom 20. Jänner 2011

Hallo Christian!

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich per “du” schreibe. Mein Mann (Cichael Adlboller – AWD) hat dein Buch vom Direktor (F.P. Bauer) bekommen bzw. nach Haus gebracht. Also ich muss wirklich sagen, dass es spitzenmäßig ist und sich mein Mann und ich fast darum gestritten haben, wer jetzt weiterlesen darf! 😉 Und wir haben festgestellt, dass der Inhalt so packend ist und eine Verfilmung im Kino sicher auch sehr erfolgreich wäre!

Somit nochmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Meisterwerk! Denn es ist nicht nur fesselnd beim Lesen, sondern regt meiner Meinung nach auch ein bisschen zum Nachdenken an…

Liebe Grüße Sabine

 

Mail von Andrea vom 20. Jänner 2011

Betreff: Schade, dass ich schon fertig bin 🙁

Lieber Christian,

gestern ist es mir endlich gelungen, dein Buch zu beenden. Am liebsten hätte ich es ja in einem Zug durchgelesen, aber mir fehlte die Zeit. Alles in Allem: WOW! Ich habe dir ja schon mal gesagt, dass mir dein unkomplizierter Stil (was die Sprache betrifft) unheimlich gut gefällt. Immer, wenn man denkt, man wüsste, wie es nun weitergehen wird, wirft ein Knalleffekt alle Theorien über den Haufen. Während des Lesens fragte ich mich immer wieder, wie so ein Buch überhaupt entsteht. Entspinnt sich die Story im Schreiben, oder “entwirfst” du dieses Geflecht zuerst, um die Fäden später zusammen laufen zu lassen? Du bist auf diesem Gebiet bestimmt einer der Besten. Ich habe vor Jahrzehnten viel von Ludlum gelesen. Du hast damit jedenfalls genau meinen Geschmack getroffen, und ich denke nicht nur meinen! Dein Verleger wusste genau, was für einen Goldfisch er da an der Angel hat. 😉 Ich nehmen an, das Thriller wohl zu deiner Lieblingslektüre zählen, oder? Ich habe übrigens gute Freunde in Mauerbach, die meinen dich (vom Einkaufen) zu kennen. Sie waren nämlich so nett und haben mir damals eine NÖ-Krone besorgt. Du weißt schon … und auf dem Foto haben sie dich erkannt. Dieses Bild habe ich gestern in Auhof aufgenommen. Ich wette, du kennst dieses Schaufenster schon.

Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg mit diesem tollen Werk und wäre natürlich sehr neugierig auf Weiteres. Hast nun Blut geleckt, oder bist du vielleicht doch momentan etwas “blutleer” …?

Wie auch immer, alles Liebe privat, beruflich – und überhaupt.

Liebe Grüße von Andrea

 

Verschiedene SMS zum gelesenen Buch

Bin schon auf Seite 400. Ist echt packend und spannend geschrieben. Hab schon Schlafmangel vom langen Lesen und vom im Schlaf nacharbeiten und nachdenken über das Gelesene. Ist echt gelungen.

Gerhard

Dein Buch ist wirklich gelungen- kann gar nicht aufhören zu lesen. Wann kommt endlich das Nächste?

Wolfram

Weißt du, dass ich jeden Abend dein Buch lese?

Petra

Hast du als Kind eine Gehirnhautentzündung gehabt? Diese Fantasie ist nicht normal. Super geschrieben. Habe keinen Fehler gefunden. Spannend und der Schluss ist besser als beim Schätzing/Der Schwarm.

Roland Pummer

Wirklich gut geschrieben. Spannend bis zuletzt. Habe schon Angst gehabt die Welt geht doch noch unter. Und dann dreht sich alles nochmals.

Rudi Schuch

Christian einmalig. So gut geschrieben- genau mein Schreibstil. Habe jetzt zum ersten Mal das Buch weglegen müssen, weil es mich so berührt hat. Der Tod von Bettina- einmalig geschrieben. Du bist ein Wahnsinn.

Maria Dreschl

Habe alle Bücher von Grisham gelesen und muss allen ernstes sagen: Dein Buch gefällt mit weit besser. Konnte nicht aufhören und es verläuft immer alles anders als man denkt. Wirklich sehr gut.

Porscheverkäufer

Heute, um 03.00 Uhr, habe ichs fertiggelesen… bin froh, dass noch Zeit ist bis 2028! Darf ich die Filmrechte an dem Buch verkaufen?

Lg.

Lese gerade Dein Buch, bin gerade beim Besuch bei Will Henderson. Sehr sehr spannend! Bin wirklich beeindruckt. Bis bald.

Niki Neunteufel (Nikodemus)

Ja super! Zur Info: Habe Dein Buch schon fertig gelesen.Wahnsinnig spannend, tolle Geschichte. Die Nachrichten erscheinen mir jetzt in einem ganz anderen Licht.

Gruß Brigitte, dein Fan

Super! Dein Buch ist eine Sensation. Bin wirklich überrascht. Alles Gute und viel Erfolg. Freu mich schon auf das Nächste.

Erwin

Traue Dir nach diesem spannenden Buch über die Troll-Regeln alles zu. In jedem Fall hat es sich ausgezahlt Dein Buch vorgezogen zu haben! Also nochmals Danke, Dein neuer Anhänger Gino

 

Mail von Andreas Müllner – AWD vom 15. Februar 2011

ich bin der AWDler aus dem Auhof Center und möchte mich auf diesem Weg sehr, sehr herzlich für dein Buch und der damit verbundenen Kurzweiligkeit, Spannung, Aufregung und dem Tiefgang, der fasziniert, bedanken. Ich bin kein großer Leser, aber dein Buch hat mich hineingezogen und musset es in 2 Tagen durchlesen, weil es mich unglaublich gepackt hat. Du darfst berechtigterweise sehr stolz sein auf dein Erstlingswerk. Es ist eine Sensation für mich! Viele Themen in deinem Buch bekommen gerade in diesen Tage ungeahnte Aktualität und lassen sich auf dein unglaubliches Gespür für diverse geschallschaftliche, politische und wirtschaftliche Entwicklungen zurück führen. Bitte bleib dran und überrasche uns mit weiteren Werken – ich freue mich sehr darauf. Es ist für mich auch sehr beeinduckend, wie du deinen Weg in die Erfüllung deines innersten Wunsches gegangen bist und dir diesen gerade erfülllst. Auch dazu meine herzlichste Gratulation und tiefe Bewunderung. Ich freue mich bald wider einmal von dir zu hören (Lesen o.ä.) und wünsche dir und deiner Frau alles Liebe und Gute bei der weiteren Verwirklichung deines/euren Traumes. Schön ein kleiner Teil davon zu sein! Noch einen wunderschönen Tag und ganz liebe Grüße – Andi