ca. 300 Seiten, gebunden, Lesebändchen, Prägedruck
EUR 14,95

Kalabrien hat jahrhundertelang europäische Dichter, Reisende, Krieger, Forscher mit der Schönheit seiner Berg- und Meerlandschaften stets überrascht. Homer lässt den schiffbrüchigen Odysseus in der üppigen Mündung des Flusses Lamato stranden und August von Platen ermahnt seinen Freund Friedrich Fugger von Cosenza aus mit der Feststellung: “Du irrst dich sehr… Calabrien ist das herrlichste Land in der Welt.” Und heute? Nach einem misslungenen Industrialisierungsversuch befindet sich Kalabrien im Umbruch. Dank einer mutigen, jungen Generation von Tierzüchtern und Herstellern von Milch- und Fleischprodukten, von Weinbauern und Olivenölproduzenten, von Zitrusfrüchte- und Gemüseanbauern hat das Land zum ureigenen Wesen als Agrarlandschaft zurückgefunden. Der heutige Kalabrien-Reisende kann den Umbruch überall in seinen vielfältigen Formen erleben.

Gino Chiellino: geboren 1946 in Kalabrien. Lebt seit 1970 in Deutschland. Als deutschsprachiger interkultureller Literaturwissenschaftler, Schriftsteller, Essayist und Übersetzer hat er Wesentliches zur Entstehung der interkulturellen Literatur und Literaturwissenschaft in der deutschen Sprache beigetragen. Zuletzt sind von ihm erschienen: der Roman Der Engelfotograf. Eine Kindheit in Kalabrien (2016), die Gedichtsammlung Die Sehnsucht der Seerose nach der Libelle (2017) und der Essayband Freie Platzwahl (2018). Im Juli 2018 ist die Chiellino-Forschungsstelle für Literatur und Migration mit der Chiellino-Bibliothek an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder eröffnet worden. Premio Internazionale di Poesia Alfonso Gatto, 2018, für sein gesamtes lyrisches Werk. Website