208 Seiten, gebunden, Fadenheftung, Prägedruck, bedruckter Vor- und Nachsatz
EUR 9,90 / sfr 17,70

Kochen im Laufe der Jahreszeiten – und ein genüssliches Drumherum: Das war die Intention des Bad Kleinkirchheimer Genuss-Menschen Wolfram Ortner für sein erstes Kochbuch, das im Grund genommen viel mehr als ein Kochbuch ist, sondern Verständnis vermitteln will für perfekte Grundprodukte in der Welt des Genusses.

zum Buch:

Ganz neu oder fremd ist dem kreativen Ex-Schirennläufer und Kommunikations-Profi das Metier des Schreibens ja nicht, denn Bücher zu den Themen “Gesundheit” und “PR im Tourismus” wurden über Jahre erfolgreich im Buchhandel angeboten. Kochbücher von wahren Meistern der Kochkunst gibt es ja inzwischen genügend am Markt – mit vielen Bildern, hochwertig aufgemacht. Neu ist, dass ein Kochbuch gleichzeitig eine Anleitung zum Genuss ist. Das Herzstück des Buches “Die Kunst des Einbratens” sind beinahe 130 Rezepte, die leicht und schnell nachzukochen sind. Ungewöhnlich, doch nach genauerem Hinsehen und vor allem Ausprobieren sind die fehlenden Mengenangaben, die jedem Hobby-Koch – ganz wie einem Starkoch – genügend Freiraum für Kreativität und persönlichen Geschmack lassen. Wertvolle Bereicherung der Rezepte sind zahlreiche Tipps zum besseren Gelingen oder wofür sich die einzelnen Gerichte besonders eignen, von der blitzschnellen Küche bis zu großen Einladungen. Ergänzt von “Wegweisern” für die Wahl der passenden Weine für eine perfekte Genuss-Harmonie, bei denen die bekannte Fachjournalistin und Autorin Dr. Christa Hanten ihre Erfahrung “mit einfließen” ließ.