ca. 250 Seiten, gebunden, Lesebändchen, Prägedruck
EUR 14,95

Jeden Frühling reisen wir zum literarischen Fixpunkt der Saison und haben neue Bücher im Gepäck. In den Leipziger Messehallen spazieren wir von Stand zu Stand und treffen auf alte Freunde und neue Gesichter, wir hören spannende Geschichten und lassen uns inspirieren. Abends erkunden wir unbekannte Stadtviertel und Literaturen, wir blättern durch eine Metropole, die vom Büchermachen erzählt.

Wir lesen, stellen aus, organisieren, sprechen über Ideen, feiern und schmökern – für ein paar Tage im Jahr sind wir alle Leipziger. Historische und zeitgenössische Texte, Anekdoten und Erinnerungen verkürzen die Wartezeit zum nächsten Mal. Dieses Buch ist eine Hommage auf diese Literaturstadt auf Zeit: die Leipziger Buchmesse.

Thomas Kohlwein: Geboren 1988 in Bruck an der Mur. Studium der Urbanistik in Wien, New York und Sydney. Er besuchte 2007 erstmals die Leipziger Buchmesse und ist Herausgeber zahlreicher Anthologien der Reihe Europa Erlesen, zuletzt: Europa Erlesen Bergen und Europa Erlesen Hong Kong (beide 2019)